Wir wurden mit dem Ehrenamtspreis der Versicherungskammer Stiftung 2021 ausgezeichnet

In der Kategorie "Wir starten digital durch" konnten wir die Jury überzeugen.

Am 26.7.2021 konnten wir aus der Hand des Regierungspräsidenten von Unterfranken Dr. Eugen Ehmann und des Vorstandsmitgliedes der Versicherungskammer Stiftung Wolfgang Reif die Ehrung in Form einer Urkunde und einer Steele entgegennehmen.

Die Mainpost hat über die Ehrung berichtet.
Artikel in der Mainpost

Pilotprojekt „Kurs für Einsteiger in die Nutzung eines iPads“

Im Rahmen des Projektes Digital mobil in Stadt und Landkreis Würzburg wurde der zweiwöchige Kurs am 16.7.2021 abgeschlossen.

Gestartet hatten wir den Kurs mit sieben Seniorinnen und Senioren am 5.7.2021. Eigentlich waren acht Teilnehmer angemeldet. Ein Teilnehmer schied einen Tag vor Kursbeginn durch Krankheit aus. Fünf Teilnehmende haben bis zum Ende aktiv mitgemacht. Das ist eine Dropoutrate von unter 30 %. Wir sind damit zufrieden, arbeiten aber daran wieder in die Nähe von 20 % zu kommen.

Was die Teilnehmende am letzten Tag sagten, möchten wir durch ein kurzes Video zusammenfassen.

Covid-19 Pandemie: Das Internetcafé geht neue Wege

Virtuelle Lernbegleitung heißt jetzt das Zauberwort.

Das Würzburger Internetcafé – heute im Caritas Seniorenzentrum St. Thekla untergebracht –führt seinen Erfolg seit zwanzig Jahren auf eine kompromisslose Eins zu Eins-Strategie und grenzenlose Geduld mit den Hilfesuchenden zurück. Um in den Zeiten der Pandemie nicht den Kontakt zum Kreis der bestehenden und möglichen Adressaten zu verlieren, haben die drei Vereinsmitglieder Peter Wisshofer, Herbert Schmidt und Bernd Keller im Herbst 2020 ein virtuelles Format ertüftelt, bei welchem via internetfähige Leihgeräte/Tablets eine Einführung in das Internet angeboten wird.  Gegen eine Kursgebühr werden die identischen und eingerichteten Geräte kurz erklärt und ausgegeben. Dann ist es schon am nächsten Tag losgegangen.

Um eine möglichst problemlose Verständigung zu garantieren, haben auch die Lernbegleiter die bau- und konfigurationsgleichen Geräte verwendet. Trotz immer neuer Herausforderungen war die Stimmung unter den Teilnehmern und Teilnehmerinnen sehr freundschaftlich und im Ergebnis nach 8 Wochen überaus erfolgreich. Nach zwei Kursen allerdings stellte sich heraus, dass die verwendeten Geräte selbst eine Schwachstelle waren, die beseitigt werden musste. Der erforderliche Finanzaufwand von ungefähr 10.000 € war mit Vereinsmitteln nicht zu stemmen.

Über ein weiteres Vereinsmitglied wurde mit Andreas Gauger aus Berlin ein Spender gefunden, der diese Lücke gefüllt hat. Seit vielen Jahren im Internetgeschäft konnte er überzeugt werden, 25 qualitativ höherwertige Tablets zu finanzieren.

Damit kann, so hoffen wir, das Projekt in eine stabile Zukunft geführt werden.

Wir sind für den Deutschen Engagementpreis 2021 von der Versichungskammerstiftung nominiert worden

Wir hatten den Ehrenamtspreis 2021 in der Kategorie WIR STARTEN DIGITAL DURCH mit unserem Projekt Digital mobil in Stadt und Landkreis Würzburg gewonnen.

Das Projekt wird durchgeführt vom Verein Internet – Von Senioren für Senioren e.V. Es wird unterstützt und von der Seniorenvertretung der Stadt Würzburg und gefördert von der Servicestelle Ehrenamt des Landkreises Würzburg.

Das Projekt „Digital mobil in Stadt und Landkreis Würzburg“ konnte die Jury überzeugen. Schwerpunkt des Vereinsangebotes liegt auf Weiterbildungsangeboten und Gesprächsrunden, um der Vereinsamung entgegen treten zu können und Hilfestellung bei der Lösung von Computer- und Internetfragen zu geben, weniger in klassischen Schulungen und Kursen. Bis März 2020 wurden hierzu Präsenzangebote durchgeführt. Aufgrund von Covid-19 war dies nicht mehr umsetzbar, sodass ein virtueller Stammtisch gestartet wurde. Darüber hinaus wurde in Zusammenarbeit mit der Stiftung Digitale Chancen das rein virtuelle, kostenfreie Pilotprojekt „Digital mobil im Alter“ mit zehn Teilnehmenden gestartet. Sie erhielten ein mit dem Betriebssystem Android vorkonfiguriertes Leihtablet. Die Projektdauer war auf acht Wochen ausgelegt. In dieser Zeit sollten die Teilnehmenden in die sichere Nutzung von ZOOM eingeführt werden und eine Mailadresse einrichten. Das Senden und Empfangen von E-Mails wurde erlernt und geübt. Auch die Suchmaschinensuche sowie das Surfen im Internet wurden trainiert. Nach Abschluss des Projektes wurde das mitgeschriebene Tagebuch ausgewertet und ein für alle zugänglicher Erfahrungsbericht veröffentlicht. Im Rahmen dieses Pilotprojektes wird der Präsenzcharakter ins Internet übertragen: So wurde ein neuer digitaler Weg begangen und ein Weiterbildungsangebot mit individueller Betreuung kombiniert. Ab Frühjahr 2021 wird das Projekt auf Stadt und Landkreis ausgeweitet. Ziel ist es, dass in den nächsten zwei Jahren in zehn Staffeln rund 200 ältere Menschen das Schulungsangebot durchlaufen.

Kostenfreier Kurs für Einsteiger in die Nutzung eines iPads

Für alle Älteren, die ein iPad und einen Zugang zum Internet mit W-LAN oder SIM-Karte haben, bietet das Internetcafé „Von Senioren für Senioren e.V.“ im Rahmen eines Pilotprojektes einen zweiwöchigen, kostenfreien Kurs ab Ende Juni 2021 an.

Der Kurs wird rein virtuell durchgeführt. Er beginnt damit dass das iPad über W-LAN mit dem Internet verbunden wird, soweit das nicht schon ohnehin der Fall ist, wenn erforderlich erfolgt eine telefonische Unterstützung. Dann wird die Videokonferenzsoftware ZOOM installiert. Auch hier wieder kostenfreie telefonische Hilfestellung. Und dann geht es ab in die Nutzung des Internets sowie die Kommunikation via E-Mail. Viel Zeit bleibt für die Behandlung persönlicher Probleme mit dem iPad und Beantwortung von Fragen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 beschränkt, Bestätigung nach Eingang der Anmeldungen.

Wie geht das Ganze? Einige Tage vor Kursbeginn wird telefonisch geklärt, ob der Zugang zum Internet per W-LAN gegeben ist. Wenn nicht, wird unterstützt. Der eigentliche Kurs beginnt an einem Montag um 10:30 Uhr und dauert ca. 1 Stunde. Nachmittags besteht optional, nach entsprechender vorheriger Terminabsprache, die Möglichkeit ab 15 Uhr zur Wiederholung und Übungen. Das wiederholt sich dann bis zum Freitag der 2. Woche. Samstag und Sonntag gibt es keine Übungseinheiten.

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit den täglichen „Virtuellen Stammtisch“ zu besuchen, er findet jeweils an sieben Tagen der Woche von 14 bis 15 Uhr statt. Und an jedem Dienstag gibt es die Online-Sprechstunde von 9:45 bis 10:45 – unser Erklärbär „Fridolin“ steht Rede und Antwort.

Zugangsdaten finden Sie über unsere Webseite https://i4s.de/ und dann über den Virtuellen Bildungsraum zum „Lernraum“.

Anmeldung zum iPad-Kurs bitte telefonisch über 0171 26 76 908 (es meldet sich Herbert Schmidt).
————————————–
Bildquelle: Stefan Bayer / pixelio.de

Mit einem Click im Virtuellen Lernraum

Am 26.4.2021 wurde die Staffel 2 des Projektes Digital mobil in Stadt und Landkreis Würzburg erfolgreich gestartet.

Als Bernd Keller, Peter Wisshofer und Herbert Schmidt am 17. März 2020 zum ersten Mal den Virtuellen Stammtisch eröffneten und auf Gäste warteten, ahnten sie noch nicht wie sich das Ganze entwickeln würde. Was als lockere Gesprächsrunde begann hat sich zu einem bekannten und bereits zweimal ausgezeichneten Angebot entwickelt. Im Herbst 2020 wurden wir im Rahmen der Aktion „Zeichen setzen“ mit dem Förderpreis der Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung ausgezeichnet. Neben einem Pokal gab es auch noch ein Preisgeld, mit dem wir weitere Leihtablets beschafft haben. In diesem Frühjahr wurde uns dann der Ehrenamtspreis 2021 – Bezirk Unterfranken von der Versicherungskammer Stiftung verliehen. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde die Preisverleihung vom 27.4. auf den 26.7.2021 verschoben. Neben einer Urkunde gab es ein Preisgeld, das wir wiederum in Leihtablets investieren werden. Beide Preise betrachten wir als große Anerkennung für den geleisteten ehrenamtlich Einsatz und Ansporn für weitere Aktivitäten.
Mit der am 26.4.2021 gestarteten Staffel 2 des Projektes Digital mobil in Stadt und Landkreis Würzburg an der zwanzig Ältere aus Stadt und Landkreis teilnehmen sind wir nun bereits in der dritten Runde (nach Pilotprojekt und Staffel 1) unserer rein virtuellen Schulung, um Ältere den Weg ins Internet zu ermöglichen. Mit den internetfähigen Leihtablets, die so von uns konfiguriert sind, dass man mit einem Klick in den virtuellen Lernraum gelangt, haben wir einen niedrigschwelligen Zugang gefunden. Der virtuelle Lernraum, den wir von Montag bis Freitag, jeweils von 10:30 bis 12 Uhr anbieten und mit jeweils drei erfahrenen Lernbegleitern bietet die Möglichkeit kleine Lerneinheiten anzubieten und viel Raum für persönliche Übungen zu lassen.
Neben dem virtuellen Stammtisch, der täglich von 14 bis 15 Uhr geöffnet hat und die Möglichkeit zu „Stammtischgesprächen“, aber auch Diskussion technischer Probleme bietet, gibt es ab Anfang Mai 2021 eine Online-Sprechstunde. Unter dem Motto „Frag doch mal den Fridolin“ haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit Fragen zu stellen zu Problemen, die sie mit Smartphone, Tablet und Co. haben. Dazu gibt es dann auch Thementage, wie z.B. umfangreiche Informationen zum Thema Öffentliche Verkehrsmittel nutzen.
Den Zugang zum Virtuellen Stammtisch finden Sie unter https://t1p.de/vsn
Die Online-Sprechstunde erreichen Sie leicht über die Webseite vom Internetcafé „Von Senioren für Senioren“ https://i4s.de/fr/ und dann „Frag doch mal den Fridolin“ anklicken. Sollten Sie Probleme oder Fragen haben können Sie sich gern an unsere kostenfreie telefonische Hotline 0171 26 76 908 (es meldet sich Herbert Schmidt) wenden.

Digital mobil in Stadt und Landkreis Würzburg

1. Staffel erfolgreich abgeschlossen.

Unser Format scheint sich zu bewähren.

Am 19.3.2021 wurde die Staffel 1 erfolgreich abgeschlossen. Von den ursprünglich 20 gestarteten Seniorinnen und Senioren aus Stadt und Landkreis Würzburg kamen 16 ins Ziel. Dass sie mit dem Kurs zufrieden waren haben sie durch das Überreichen von „Wein und Wurst“ bewiesen.

Getrübt wurde die Stimmung während des Kurses nur durch Probleme mit den eingesetzten Tablets, die bei einigen Teilnehmenden nach einer Einschaltzeit von ca. 30 Minuten starke Brummgeräusche erzeugten. Aber auch dieses Probelem werden wir noch in den Griff bekommen.

Einige der Teilnehmenden besuchten auch unseren Virtuellen Stammtisch und fragten nach weiteren Kursangeboten, wie z.B. Aufbaukurse. Geboren wurde die Online-Sprechstunde, die unter dem Titel „Frag doch mal den Fridolin“ jeden Dienstag von 9:45 bis 10:45 kostenfrei zur Verfügung stehen wird.

Zeichen setzen: Der Förderpreis der Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung der VR-Bank ging an das Internetcafé „Von Senioren für Senioren“

Das Internetcafé „Von Senioren für Senioren“ erhielt den Förderpreis der Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung der von der VR-Bank Würzburg ausgelobt worden ist.

Dieser „Oscar der aktiven Bürgergesellschaft“ zeichnet Gruppen, Initiativen und auch Einzelpersonen für überdurchschnittlichen Einsatz und herausragende Leistungen im Bereich Freiwilligenarbeit, Ehrenamt oder bürgerschaftliches Engagement aus.

Das Lernwerk Volkersberg und die Main-Presse-Verlagsgesellschaft (Main-Post/Volksblatt) loben seit 2003 jährlich einen Förderpreis zum bürgerschaftlichen Engagement aus. Insgesamt werden pro Jahr fünf unterschiedlich hoch dotierte Förderpreise vergeben. Mehr Info hier.